#zuhausebleiben

Liebe Mitglieder, liebe Horber Narren,

wir möchten in einer Herzensangelegenheit ein paar Worte an Euch richten.
Vor uns allen liegt eine ungewisse Zeit. Niemand weiß genau, worauf wir uns einstellen müssen und wie lange die Situation andauern wird.

Was wir wissen, ist: Wir alle müssen uns einschränken und alles wird etwas komplizierter. Dazu gehört auch: Wir werden unsere Lieben aus Solidarität zu ihnen seltener sehen, denn weniger soziale Kontakte senken die Gefahr einer Infektion.

#zuhausebleiben

Wir wünschen Euch, dass Ihr und Eure Familien in dieser Zeit der persönlichen Entbehrungen die notwendige Geduld, die Besonnenheit und Weitsicht aufbringt, das Vertrauen in Euren Arbeitsplatz und vor allem Eure Gesundheit aufrecht erhalten könnt.

Eure Zunftmeister

Alexander, Christoph, Gerd und Traugott